Dr. med. Christoph Schindler

Facharzt für Pathologie

Facharzt für Neuropathologie

Histopathologie des Hautkrebsscreening

Gynäkologische Zytologie



 

Curriculum vitae

 

Studium

 

1983 – 1989

Studium der Humanmedizin an der Philipps- Universität Marburg/Lahn, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

 

Ärztliche Weiterbildung

 

1989 – 1990

Arzt im Praktikum am Institut für Pathologie Stadt- und Kreiskrankenhaus Ansbach/Mfr. (Chefarzt Dr. J. Weber)

 

1991 – 1992

Wissenschaftlicher Assistent am Pathologischen Institut der Universität Würzburg (Direktor: Prof. Dr. H.K. Müller-Hermelink)

 

1993 – 1997

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Neuropathologie der Universität Gießen (Direktor: Prof. Dr. W. Schachenmayr)

 

1997

Anerkennung als Facharzt für Neuropathologie

 

1997 – 2003

Facharzt am Institut für Pathologie im Klinikum Nürnberg (Chefarzt: Prof. Dr. P.H. Wünsch)

 

2003

Anerkennung als Facharzt für Pathologie

 

2003 – 2005

Leitender Oberarzt am Institut für Pathologie der oö. Landesnervenklinik Linz/Österreich und Bundesfachgruppenobmannstellvertreter für das Fach Neuropathologie bei der Ärztekammer für Österreich

 

2006 - 2014

Oberarzt und Leiter der Abteilung Neuropathologie am Klinikum Bamberg, ab 2009 in Teilzeit

 

2009 – 2014

in der Gemeinschaftspraxis für Pathologie in Bamberg

 

seit 2014

in der Praxis für Pathologie und Zytologie in Würzburg

 

Promotion

 

1991

Approbation und Promotion. Dissertationsthema: „Nucleus suprachiasmaticus – eine Komponente der biologischen Uhren im Hypothalamus der Winterschläfer“

 

Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Neuropathologie und Neuroanatomie für den Beitrag: „Familial syndrome of proliferative vasculopathy and hydrocephaly“, 1995